Inhalt Info Drucken Notizen SensorLab  
1. Vormodul 1.2 Elektrotechnische Sensoren
 
Elektrischer Strom
  Werden nun viele dieser freien, in alle Richtungen beweglichen negativen Ladungsträger (Elektronen), durch eine geeignete äußere Kraft, gezielt in eine gemeinsame Richtung abgelenkt, so spricht man von einem fließenden elektrischen Strom I.

Die Stromstärke I, in Ampere (A), ist die Ladungsmenge Q, die sich pro Zeiteinheit (1 Sek.) in einem Leiter bewegt.

Es gilt somit I = Q / t und aufgelöst nach Q = I*t, die abgeleitete Einheit 1C = 1As.